Archiv

Artikel Tagged ‘zu Hause’

Sport ist Mord.

16. August 2014 Keine Kommentare

Zumindest für übergewichtige, unfitte und faule Menschen wie mich. Jahrelang war es auch eher etwas was andere zugestoßen ist. Sei ca. 2 Wochen habe ich aber immerhin meinen inneren Schweinehund soweit überwinden können, dass ich jetzt mit dem Fahrrad einkaufen fahre. Dafür nehme ich sogar den weiteren Edeka, was immerhin 9km hin und zurück sind. Ich bin mir nicht ganz sicher was mich im Moment reitet, vielleicht ist es ja der erneute Fall von Herz-Problemen in der Familie. Ich habe schon zwei Onkel dadurch verloren (einen mütterlicherseits und einen väterlicherseits), so dass es es scheinbar eine Tendenz zu Herzproblemen in der Familie gibt. Bewegung soll ja helfen so etwas vor zu beugen. Hinzu kommt, dass ich seinerzeit in Berlin sehr viel Fahrrad gefahren bin (auch Radtouren) und eigentlich ein gutes Rad habe, dass für den Keller viel zu Schade ist. Ich hoffe nur, dass ich meinen inneren Schweinehund auch weiterhin besiegen kann und durchhalte. Gefühlt wird es schon ein wenig einfacher die Strecke zu bewältigen. Es kann ja eigentlich nur bergauf gehen mit meiner Kondition.

P.S.: An dieser Stelle sei noch dem Wettergott gedankt, der den Regen heute morgen zurück gehalten hat.

KategorienDas Leben & Ich Tags:

Kohltag.

8. Dezember 2009 Keine Kommentare

Heuer ist Kohltag. Morgen auch. Auf dem Pogramm heute standen Kohlrouladen. Großproduktion, da meine Mami sie nicht gerne macht, mein Papi sie aber gerne ist. Meine Mami übrigens auch. Und weil ich ein guter Sohn bin, versorge ich sie mit, wenn ich die Produktion starte. Den restlichen Weißkohl habe ich dabei nebenher zu Schmorkohl verarbeitet. Nach dem Rezept meiner Ur-Oma. Okay, eigentlich meine Stief-Ur-Oma, aber das hat uns Kinder nie interessiert. Mit einer homöopathischen Dosis Kümmel, um den Darmwinden vorzubeugen. Morgen kommt dann der Rotkohl an die Reihe. Mit lääääckerr Äpfelchen. Danach werde ich vermutlich zwei Wochen mit dem Kohlgeruch in der Wohnung leben müssen. So gerne ich Kohl mag, der Geruch der Zwischenprodukte hält sich immer sehr hartnäckig.

KategorienDas Leben & Ich Tags:

Kritzelei

Herr Bio ist am Kritzeln. Nur für Frau Bona. Dafür wurde extra für teures Geld ein Bleistift (2B) und ein Radiergummi angeschafft. Hoffentlich weiß ich noch wie man solche Teile benutzt. Wird quasi mein Lebenswerk. Bin ja eigentlich eine Mischung aus Dali und Picasso (nachdem er die Orientierung verloren hat). Man nennt mich auch den Rubens Bio von Monnem.

KategorienDas Leben & Ich Tags:

Adrenalin am Abend

Uiuiuiui. Ich bin immer noch ganz aufgeregt. Da kamen sie angerauscht angeschlichen. Mit Blaulicht und Martinshorn . Hätten sie nicht direkt unter meinem offenen Fenster gestanden hätte ich es gar nicht mitbekommen. Aber man ist ja neugierig, wenn man mitbekommt, dass es bleu rundumleuchtet. Dann haben sie sogar die Leiter ausgefahren. Direkt vor meinem Küchenfenster (eigentlich hätten sie bei der Gelegenheit auch ein Bierchen durchreichen können. So für die Zuschauer). Meine ganze Wohnung war in so eine Art Alien-Film Gegenlicht eingetaucht. Fehlte eigentlich nur noch der Nebel. Dann fuhren sie hoch. Langsam und Präzise. Wie Freddi der Fassadenkletterer. Die Spannung stieg. Brannte das Obergeschoss? Hatte jemand bei dem Regen vorhin das Fenster offen gelassen und drohte nun in seiner Wohnung zu ertrinken? War es etwa eine dieser legendären Katzenrettungsaktionen, für die in Filmen entweder der Superheld vom Dienst, oder eben die Feurwehr zuständig ist?

NEIN! Es war der Blumenkasten und nicht die Katze.

Welch eine Tat. Warum? Keine Ahnung. Vermutlich stand das Ding so nah an der Kante der Fensterbank, dass Absturz Gefahr drohte.

Ich frage mich ja, was so ein Einsatz kostet. Die Stadt wird das sicher nicht zahlen. Polizei war auch dabei. Die Abbiegerspur musste schließllich gesperrt werden. Interessanterweise wollte natürlich trotzdem ein Autofahrer abbiegen, was ich hier an dieser Stelle aber nicht weiter kommentieren werde.

Wünsche wohl zu Ruhen! Das war ihr Bio, live von gegenüber.

KategorienBio Outside Tags: ,

Warten aufs Christkind

15. Januar 2009 Keine Kommentare

…ähhh den Heizungsablesemenschen.

KategorienDas Leben & Ich Tags: