Archiv

Artikel Tagged ‘Teurer Schnickschnack’

Grillparadis.

Letztes Wochenende war ich mal wieder meine Mutter besuchen. Das ist nichts ungewöhnliches, da ich sie in der Regel alle zwei Wochen am Wochenende besuche. Irgendetwas gibt es immer zu erledigen. Da das Wetter überraschend stabil blieb, haben wir Samstags den Grill an geschmissen. Sonntag überraschte sie mich dann mit der Frage, ob sie sich nicht mal einen neuen Grill kaufen sollte. ich war zunächst nicht sofort begeistert, der Grill den sie hat ist einfach funktioniert aber gut. Der neueste ist es natürlich dennoch nicht mehr. Dann nahm sie aber die beiden Zauberworte Mehr…

Pimp my Nüvi.

27. April 2015 Keine Kommentare

Vor drei Jahren habe ich mir zum neuen Auto auch ein neues Navi geleistet. Für die eingebaute Version war ich zu geizig. Für das gleiche Geld kann man auch schön weit weg in den Urlaub fliegen. Für die Premium Verkehrsdienste musste man am 3Anfang noch zahlen (via Mobiltelefon App). Da ich grundsätzlich zu Faul war, die mitgelieferte Wurfantenne für das TMC Signal an zu bringen habe ich diese Gebühr in Kauf genommen. Mittlerweile ist dieser Service generell kostenlos, zudem hat Garmin auch noch die DAB+ Version im Angebot. Vor kurzem habe ich dazu herausgefunden, dass es ein „Upgrade“ für mein Navi  auf diese Version gibt (mittlerweile gibt es zwei Nachfolgemodelle, die das natürlich schon haben). Nach einigem Suchen (die Garmin Wevbseite war da nicht hilfreich) habe ich rausgefunden was man braucht und siehe da, man bekommt es auch beim großen Internetversand-Monopolisten aus den USA. Morgen ist es dann soweit. Am Freitag teste ich das ganze dann malk auf dem Weg zu meiner Mutter, obwohl ich normalerweise kein Navi für die Strecke nutze. Ich bin schon mal gespannt wie es funktioniert. Die App ist verdamm Strom hungrig (und läuft ständig im Hintergrund), daher würde ich diese gerne deinstallieren.

Samsung Galaxy S6

26. April 2015 Keine Kommentare

Seit Donnerstag habe ich mein neues Mobiltelefon. Da ich gut durchgekommen bin, konnte ich es sogar noch nach meinem Berlin Besuch abholen. Seit ein paar Tagen bin ich jetzt also ohne iPhone unterwegs. Die Entscheidung dafür fiel letztlich, als Apple die neue Generation iPhones vorstellte. Mein Grund für die iPhones war eigentlich immer, dass sie kleiner waren als die anderen. Den Grund gab es mit dem iPhone 6 (Plus) nicht mehr. Also fiel die Entscheidung anhand des Geldbeutels. Die Zuzahlung für ein nicht Apple Telefon ist deutlich geringer. Also wurde es das neue Samsung. An die Größe habe ich mich mittlerweile gewöhnt. Das Bedienkonzept ist zwar in einigen Punkten anders, aber doch ähnlich genug, dass man nicht ständig umdenken muß. Die Haptik beim neuen 3s6 ist ebenfalls hervorragend, durch das Metallgehäuse wirkt es genauso edel wie die Modelle mit dem Apfel. Nach ca. 4 Tagen Benutzung kann ich nichts nbegatives an dem neuen Telefon finden. Es ist schnell, man kann damit telefonieren und alle Apps, die man gibt es auch für Android. Positiv ist mir zudem aufgefallen, dass man einiges an dem Schrott, der vorinstalliert ist tatsächlich vom Telefon entfernt bekommt. Das habe ich vorher immer vermisst.

Ich, einfach untreue Seele.

Seit dem iPhone 3G (oder vielleicht war es auch das 3Gs) war ich Apple treu ergeben. Der ursprüngliche Grund war die Benutzerfreundlichkeit, später eigentlich nur deshalb weil das iPhone kleiner war als die anderen Telefone.  Mehr…

Neuer Rechner.

31. Januar 2015 Keine Kommentare

Nach einem Abstecher zu den Kollegen mit dem Apfel-Logo, bin ich jetzt was den Desktop angeht wieder zum klassischen PC zurückgekehrt. Der iMAC war/ist zwar ein schöner Computer, aber zum einen war er doch recht langsam, zum anderen gibt es einfach keine Möglichkeiten, ihn mal eben schnell mit einem Upgrade u versehen (ausser mehr Speicher). Zudem waren die 27 Zoll ein wenig zu groß (gemessen am betrachtungsabstand). Da ich mich im Büro mittlerweile an zwei Monitore gewöhnt habe, bin ich bei dem PC mit weniger Zoll zufrieden, dafür aber in doppelter Ausführung. Es macht einfach Spass, wenn man zwei Programme (bei mir sind es meistens Photoshop und Lightroom) gleichzeitig offen hat und nicht ständig mittels Tastenkombi hin und herwechseln muß. Zudem ist der neue Rechner nicht nur schneller (und zwar deutlich, dank SSD), sonder auch wesentlich leiser unterwegs. Das Gehäuse ist Groß genug, dass die Wärme, entsprechend sicher abgeführt werden kann, ohne dass die Lüfter am Anschlag laufen. Microsoft hatte mich mit Windows 7 zudem wieder überzeugt, auch wenn ich ehrlich gesagt Windows 10 etwas skeptische sehe. Eigentlich müsste es ja wieder ein vernünftiges Windows sein, aber gefühlt hat es zuviel von Windoof 8. MAl schauen. Noch kann man ja Windows 7 nutzen und sich daran erfreuen.