Archiv

Artikel Tagged ‘Music was my first Love!’

Prince Rogers Nelson.

22. April 2016 Keine Kommentare

Ich besitze nur ein Album von Prince. Purple Rain. Und das noch immer auf Vinyl. Die traurige Nachricht seines Todes führte gestern Abend dazu, dass ich es nach langer Zeit mal wieder aus dem Schrank geholt und angehört habe. Es ist schade, dass Prince eigentlich zu jung gestorben ist. Es stimmt mich auch traurig, dass ich so lange Purple Rain in meinem Schrank gelassen habe, obwohl es ein so schönes Album ist. So habe ich gestern also zur Musik von Prince von ihm abschied genommen.

Jahr des Lichts.

13. August 2015 Keine Kommentare

2015 ist das Jahr des Lichts. Aus diesem Anlass hat die Firma für die ich arbeite unsere Kunden und uns Mitarbeiter dazu aufgerufen Lieder ein zu schicken, die Licht als Thema haben. Eigentlich hätte unser Marketing wissen müssen, das ich mir so etwas nicht entgehen lasse und sie zu bombardiere mit Vorschlägen. Damit die Liste nicht völlig ungenutzt verschwindet veröffentliche ich sie hier jetzt einmal parallel. Alle Songs haben einen Bezug zu irgendeiner Form von Licht, das kann auch Schatten sein, Sonne, Mond & Sterne. Die Reihenfolge ist eigentlich willkürlich, weil es nur die Reihenfolge ist in der mir die Lieder eingefallen sind. Mehr…

For those about to rock.

31. März 2015 Keine Kommentare

We salute you!

Angus Young, der vermutlich älteste Mensch, der sich immer noch in eine Schuluniform schmeißt, wird heute 60 Jahre alt. Eigentlich bin ich relativ spät AC/DC Fan geworden. Natürlich kannte ich schon vorher T.N.T, mit AC/DC an sich hatte ich mich aber nicht näher beschäftigt bis auf einer Schulparty seinerzeit jemand das Razors Edge Album auf legte. Das war wie eine Initialzündung und der Beginn einer langen Freundschaft, die bis heute anhält.

Alles Gute zum Geburtstag, Mr. Young. Möge er noch möglichst lange in Schuluniform die Bühne rocken!

Echo.

21. März 2013 Keine Kommentare

Da mich gerade eine Erkältung stark einschränkt schaue ich sogar mal den „Echo“. Nicht dass mich die Veranstaltung interessiert, ich kann mit den meisten Preisträgern eh nichts anfangen. ABER: den Echo für das Lebenswerk an Led Zeppelin kann ich nur Begrüßen. Was wäre die Rockmusik ohne diese großartige Band. Danke liebe Jury für diesen wirklich verdienten Echo für das Lebenswerk. Danke Led Zeppelin für all die guten Lieder, die mir das Leben versüsst haben und immer noch versüssen.

Gänsehaut.

17. November 2012 Keine Kommentare

Gestern war es endlich soweit. Die größte Gitarren-Rockband aller Zeiten, die nach jahrzehntelanger Pause 2007 noch einmal Live zu erleben war (leider ohne mich), hat dieses Meisterwerk endlich auf CD herausgebracht. Als die ersten Klänge aus dem Lautsprecher kamen habe ich eine Gänsehaut bekommen. Die Titel sind natürlich alle bekannt. Neue Songs gab es ja nicht mehr. Aber trotz des mittlerweile betagteren Alters der Herren, haben sie nichts von ihrer Kraft verloren. Da könnten sich einige jüngere Bands für ihre Konzerte ein bis fünf Scheiben mal abschneiden. Das ganze dann noch gepaart mit aktueller Aufnahmetechnik ergibt ein großartiges Meisterwerk. Digital remastered hin oder her, so klar hat Led Zppelin noch nie geklungen!  Jimi Page, John Paul Jones & Robert Plant haben definitiv nichts verlernt in all den Jahren. Mit Jason Bonham, dem Sohn des verstorbenen Schlagzeugers John Bonham, wurde die Band für dieses einmalige Ereignis komplettiert. Celebration Day ist definitiv ein Album, dass in keiner Plattensammlung fehlen darf.