Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Allgemein’

Grillparadis.

Letztes Wochenende war ich mal wieder meine Mutter besuchen. Das ist nichts ungewöhnliches, da ich sie in der Regel alle zwei Wochen am Wochenende besuche. Irgendetwas gibt es immer zu erledigen. Da das Wetter überraschend stabil blieb, haben wir Samstags den Grill an geschmissen. Sonntag überraschte sie mich dann mit der Frage, ob sie sich nicht mal einen neuen Grill kaufen sollte. ich war zunächst nicht sofort begeistert, der Grill den sie hat ist einfach funktioniert aber gut. Der neueste ist es natürlich dennoch nicht mehr. Dann nahm sie aber die beiden Zauberworte Mehr…

Die Woche der Geburtstage.

16. August 2015 Keine Kommentare

Wolfgang Völz wird heute 85. Dazu erst mal herzlichen Glückwunsch.

Ich muss mich an dieser Stelle einfach mal outen: ja, ich besitze die Komplett DVD-Box von Raumschiff Orion und ich schaue es in regelmäßigen Abständen auch immer wieder gerne an. Das faszinierende an diese Serie ist neben dem Tanzstil auch die Kreativität mit der das innere des Raumschiffes gestaltet wurde. Einige Dinge lassen sich noch ziemlich gut identifizieren, z.B. die Bügeleisen oder Wasserhähne. Bei anderen wird es schwieriger. Ich glaube nicht, dass es irgendeine andere Science Fiction Serie gibt, in der einfach Haushaltsgeräte zweckentfremdet wurden. Neben seiner Rolle in Raumpatrouille: Orion ist Wolfgang Völz allerdings auch als die Stimme von Käpt´n Blaubär bekannt, der wahrscheinlich erfolgreichsten Figur von Walter Moers. Okay, aus dem Alter bin ich zwar eigentlich raus, aber ich habe mich doch immer gefreut wenn ich eine Episode des Lügenbärs mit meiner Nichte oder meinem Neffen geschaut habe. Leider sind beide jetzt auch raus dem Alter und damit fehlt mir die Ausrede.

Zu seinem Geburtstag hat Spiegel Online (erneut in der Rubrik Eines Tages) jetzt ein Interview mit Wofgang Völz veröffentlicht. Endlich mal jemand der ehrlich ist.

KategorienAllgemein Tags:

Skandal: den Griechen geht das Gyros aus.

11. April 2015 Keine Kommentare

Gestern kam in Radio die Meldung, dass die deutsche Polizei einen holländischen LKW im Rahmen einer Kontrolle gestoppt hat. Dieser hatte Rindfleisch für Griechenland geladen. Dabei stellte sich heraus, dass nicht nur die Achsen des Anhängers komplett durchgerostet waren, sondern der 70 Jährige Fahrer auch noch gesundheitlich angeschlagen war und sich kaum auf den Beinen halten konnte. Natürlich wurden Fahrer und Fahrzeug sofort aus dem Verkehr gezogen.

Ich sage: Skandal! Nicht nur, dass dem Mann jetzt das Notwendige Zusat Kkleingeld zu seiner Holländischen Minirente fehlt, nein, die Behörden haben damit auch Griechenland auch noch vom Fleischnachschub fürs Gyros abgeschnitten. Eine Pleite des griechischen Staates dürfte damit nicht mehr auf zu halten Sein. Ohne Gyros, Tsatsiki und Metaxa kann Griechenland nicht bestehen.

KategorienAllgemein Tags:

Boston.

Im Augenblick wird über den Attentäter des Terroranschlages von Boston verhandelt. Es steht wohl außer Frage, dass es eine schreckliche Tat war, bei der eigentlich nur unschuldige ums Leben kamen. Die Bombe wurde von zwei Brüdern gelegt, die vorher aus Tschetschenien gekommen waren. Einer der beiden kam anschließend bei der Flucht vor der Polizei ums Leben, der andere steht zurzeit vor Gericht. Im ersten Teil des Prozesses, der sich nun dem Ende nähert, geht es ausschließlich um die Schuldfrage. Erst danach wird das Strafmaß festgelegt. Obwohl die Tat in Boston, Massachusetts, verübt wurde und es in diesem Bundesstaat die Todesstrafe gar nicht mehr gibt, droht dem Angeklagten in diesem Fall trotzdem selbige, weil nicht der Bundesstaat die Anklage erhebt, sondern die US Regierung in Washington und die hat immer noch das Recht die Todesstrafe zu fordern. Laut Spiegel Online steht auf 17 der 30 Anklagepunkte die Todesstrafe und nur ein einziger reicht aus, um den angeklagten in die Todeszelle zu befördern (Quelle: Spiegel Online). So schrecklich diese Tat gewesen ist, so sehr erschreckt es mich doch, dass in einem modernen westlichen Land immer noch in vielen Staaten die Todesstrafe verhängt wird. Man sollte doch meinen, dass wir diese mittelalterliche Praxis mittlerweile hinter uns gelassen haben. Den Tod von Menschen mit dem Tod des Täters zu sühnen macht die Opfer nicht wieder lebendig und heilt auch nicht die Wunden auf den Seelen all derer, die einen Angehörigen verloren haben oder bei diesem Attentat verletzt wurden. Es fügt meiner Meinung nach der Opferliste nur ein weiteres hinzu. Es wäre schön zu sehen, wenn die Vereinigten Staaten es endlich einmal schaffen würden sich von diesem Strafmaß zu verabschieden.

KategorienAllgemein Tags:

For those about to rock.

31. März 2015 Keine Kommentare

We salute you!

Angus Young, der vermutlich älteste Mensch, der sich immer noch in eine Schuluniform schmeißt, wird heute 60 Jahre alt. Eigentlich bin ich relativ spät AC/DC Fan geworden. Natürlich kannte ich schon vorher T.N.T, mit AC/DC an sich hatte ich mich aber nicht näher beschäftigt bis auf einer Schulparty seinerzeit jemand das Razors Edge Album auf legte. Das war wie eine Initialzündung und der Beginn einer langen Freundschaft, die bis heute anhält.

Alles Gute zum Geburtstag, Mr. Young. Möge er noch möglichst lange in Schuluniform die Bühne rocken!